Zuletzt aktualisiert: 26.09.2013

... ich glaube, ich hasse mein Leben...

Ich hasse anonyme Wortmeldungen!

...eingentlich hasse ich das Internet...
Eher öfter, als seltener!
Viel zu unpersönlich und tausende von Leuten da draussen haben nicht den geringsten Skrupel, über jemand anderen irgendeine Beleidigung in ein Forum (oder wo auch immer man anonym Unfug schreiben kann!) zu knallen. Hat mal jemand nachgedacht, dass nicht jeder aus Stein ist? Es sind reale Menschen, mit Herz und Seele, betroffen.
Ich könnte den ganzen Tag heulen, wenn ich so manchen Schwachsinn lese, der vollkommen unqualifiziert zu einem ernsten Thema einfach so rausgehauen wird, aber... Leider werde ich das Internet nicht mehr ändern! Deshalb is es in meinen Augen ja auch kacke.

Ich hasse dummes Gelaber!

Oh, wie immer, es hat sich in all den Jahren nichts geändert!
"Nur Alkoholiker und Drogensüchtige machen/hören Heavy Metal"
Geht's noch?
Es ist zum Weinen, dass im sich viele Showbusiness dem Trunke ergeben und auch einige Stars, wie man leider immer wieder lesen muss, (u.a. weil sie keinerlei Hilfe und Support bei Freunden finden, das muss hier mal gesagt sein!!) zur Droge greifen.
Das ist sehr traurig. Und deshalb absolut kein Gegenstand, um irgendwelche Musikvorlieben zu beschreiben!

Und um nicht auf Andere zu zeigen: ich persönlich lasse mir mehrfach am Tag die Birne freipusten mit lautstarkem Metal-Sound,
aber nehme keine Drogen, rauche nichtmal, und trinke auf Partys gern mal mit Freunden aus purem Genuss, ohne gleich ins Koma zu fallen, oder am nächsten Tag gleich weiter machen zu müssen... (ihgitt, ich mag nur fellgesichtige Kater...) oder mal ultra leckeren Rotwein, der für's sinnfreie Besäufnis sowieso viel zu wertvoll wäre...
Und über meine Musikerfreunde und Musikhörerfreunde kann ich nur das Gleiche sagen!

Ich hasse so einige Mitmenschen!

Nun ja... eigentlich ist das Wort "HASSEN" zu emotional behaftet.
Ich sage lieber: ich verabscheue diverse Mitmenschen.
Aber das hätte nicht in die Überschriften-Sammlung gepasst. Hähähä!

Allmählich ist es für mich auch total unwichtig. Aber es gilt immernoch ...
Ich verzichte liebend gern auf Kontakt zu seltsamen Gestalten!

P.S. ich hab nen schicken Link für euch. Jeder von euch behauptet ja, englisch zu verstehen. Der Text ist ja so passend!
Link:
Ein schönes youtube - Video!
...Ich bin ja bekennend Fan vom Heppner, aber grundsätzlich hör ich schon lieber Metal...

Ich hasse Verbrecher!

Oh, wie wohl es mir täte, wenn ich sicher sein könnte, dass irgendwann vor dem "Höchsten Gericht" jeder seine gerechte Strafe bekommt... Ich selbst habe schon einige gute Ideen, wie man wen richtig, eindrucksvoll und nachhaltig bestrafen kann, aber leider habe ich nicht die Macht, derartige Regelungen durchzusetzen...!
Ich halte einfach an meinem Glauben fest und hoffe weiterhin, dass das Gute am Ende immer siegt!!!

Ich hasse Vorurteile!

Ach ist das ein Elend! Egal wo und wann, immer wieder kommt man in die Situation, jemand Neues kennenzulernen (Beruf, Freizeit, Nachbarschaft, usw.) und immer wieder gibt es Jemanden, der Spass daran hat, jemand Anderes direkt schlecht zu machen, weil dieser da ja so unangenehm werden kann, blablabla. Das nennt man nicht nur Lästern, sondern das artet leider auch schnell in Mobbing aus! Also ich mache mir mein Bild von Jemandem immer am liebsten selbst! Und auch mich lernt man erst wirklich kennen, wenn man einen zweiten, dritten, manchmal auch notwendigerweise sechsten Blick auf mich wirft! Vorab zu verurteilen (oder auch nur zu beurteilen) ist ziemlich schwierig, es sei denn, man beherrscht das Gedankenlesen! Also, Leute! Geht vorsichtiger und umsichtiger miteinander um! Nicht immer ist der erste Eindruck auch der Richtige!

Ich hasse Verallgemeinerungen!

Wie schwachsinnig ist es, wenn man Dinge verallgemeinert? Ich würde sagen: das ist sehr einfallslos. Und langweilig!
Vor allem, wenn man menschliche Dinge, wie Einstellungen oder Vorlieben verallgemeinert!
Es ist ganz natürlich, dass ich insbesondere darauf eingehe, wie manche Leute über die Vorliebe "Heavy Metal" denken!
Schliesslich sind Headbanger ja die so gern verurteilte "Randgruppe", zu der ich mich zähle!

Oh wie oft wird man als Metaller mit Vorurteilen konfrontiert...
"Heavy Metal Fans sind gewalttätig, kriminell, ungepflegt..."
Jaaa! Die alte Leier! Komisch, das habe ich schon in den Achtzigern gehört und den gleichen Quatsch hört man heute auch noch! Umso lustiger finde ich dann Aussagen von z.B. neuen Nachbarn: "Du ein Metaller? Du bist doch total nett! Und überhaupt nicht aggressiv!!" Meine Antwort ist meistens: "Das liegt daran, dass wir Metaller zu den friedlichsten Leuten überhaupt gehören und echte Metalheads haben einen Ehrenkodex!"
Und hat es sich nicht schon oft bewahrheitet? Wenn man in irgendeiner Notlage ist, kann man sicher sein, dass man auf jeden Fall einen Metaller ansprechen kann, denn der wird bestimmt sofort gerne helfen. Womöglich eilt der Headbanger sogar ungefragt als Erster zu Hilfe, während Andere noch dumm da stehen und einen Menschen in Not anstarren, statt einzugreifen!

"Heavy Metal ist Teufelsmusik!" Nur, weil auf den Metal-Shirts "Totenköpfe" oder was weiss der Geier alles abgebildet sind, heisst es noch lange nicht, dass Texte von Metal-Songs nur von der "Hölle" und deren Bewohnern handeln.
"Metal ist böse!" Hmmm... Allgemein muss ich sagen, bevor man irgendwas behauptet, sollte man sich über das schlau machen, was man kritisieren oder bewerten will. Um nur ein einziges Beispiel zu nennen:
Was bitte ist böse an dem Song "Watching over me" von Iced Earth? Gar nix. Also bitte!
"Das soll Heavy Metal sein? "Caught in the middle" von DIO ist ja richtig super! Das kann kein Metal sein, denn ich höre nie Metal!"
Hehe... ich sag ja... macht Euch schlau, bevor ihr irgendwas verurteilt. Wie peinlich wäre es denn bitte, wenn man von sich selbst behauptet: "ich würde niemals Metal hören, dagegen werde ich mich immer wehren!" Und dann, wenn ausgerechnet gerade mal in den internationalen Top-Ten-Charts ein Metalstück auf Platz eins steht, hat man die CD natürlich sofort! Um eine Ausrede nicht verlegen, heisst es dann meist: "Naja, dieses Lied ist ja etwas ganz anderes! Ausserdem ist es auf Platz Eins der Charts! Das muss man doch haben, sonst ist man unmodern!"
Das liebe ich immer! Solche Momente sind für mich wie Weihnachten!
Denn dann können mich die "Verurteiler des Metals" gar nicht mehr nerven, weil es so herrlich dämlich ist und sich diese Leute komplett zum Trottel machen!

Ich hasse virtuelle Gästebücher!

Um Himmels Willen nicht pauschal!
Was die Webseiten anderer Leute angeht, ist es mir völlig egal, ob sich jeder so ein Ding auf seine Seite knallt, um damit Feedback und Kritik, und was immer auch erwünscht, zu erhalten. Das ist vollkommen legitim und ich habe nichts gegen die Gästebücher Anderer! Ich schreib´ sogar selbst auch schon mal einen Gruss hinein.

Ich werde nur im Leben keins dieser Dinger auf meiner Seite dulden, geschweige denn einrichten!
Ich hasse das Gästebuch aus folgenden Gründen:
Zuerst mal möchte ich gar kein Feedback von "Jedermann", zumindest kein Pauschales, wie z.B. "Deine Seite ist niedlich! Gruss aus Werweisswo". Schön, wenn meine Seite Anderen gefällt. Ich freue mich wirklich, aber ich brauche keinen Applaus! Die "Lorbeeren" für fellgesicht darf man sich gern sparen.
Ganz ursprünglich entstand fellgesicht tatsächlich nur und einzig aus dem Grund, um Möhrchen "am Leben zu erhalten", wenn er einst nicht mehr bei mir ist. Was ja jetzt schon seit Mitte 2005 der Fall ist. Meine Webseite dient also vor allem dazu, eine Erinnerung an meine Tiere zu schaffen. Später kam der Gedanke hinzu, Partyfotos mit meinen Kumpels zu teilen. Meine Freunde sollen sich Fotos von gemeinsamen Feten jederzeit, wenn ihnen danach ist, bequem zuhause ansehen können. Was ja, dem Internet sei Dank, heutzutage möglich ist!
Ein bisschen versuche ich noch, die Menschheit auf Tierschutz aufmerksam zu machen, was wohl kaum der Rede wert ist. Aber ganz weglassen möchte ich es auch nicht. Wenn nur einem Menschen die Augen geöffnet werden, ist mein Wunsch erfüllt. Auch dazu benötige ich kein Feedback! Wichtig ist, dass etwas gesehen oder getan wird!

Zum Zweiten habe ich absolut keine Lust, mich jeden Tag vor den Rechner zu hocken und Einträge in dem Gästebuch zu überprüfen! Ich habe nämlich, obwohl es manchmal den gegensätzlichen Anschein macht, meistens was Besseres zu tun, als vor´m Computer rumzugammeln. Und sei es einfach nur ein Spaziergang oder ähnlich Profanes. Mit einem öffentlichen Gästebuch wäre ich aber gezwungen, die Einträge auf illegale "Aussagen" zu kontrollieren. Mir persönlich ist es zwar komplett Schwanz, was Dieser oder Jener zu schreiben gedenkt, aber immerhin gibt es in diesem Land ein Gesetz! Und demnach sind manche Dinge eben verboten! Und ich bin verpflichtet, als Betreiberin der Webseite, solche Kommentare zu verhindern! Ich bin nämlich für meine eigene Seite verantwortlich und nicht Derjenige, der meint, irgendeinen Mumpitz schreiben zu müssen. Und weil ich weder auf die Arbeit des Kontrollierens scharf bin, noch Lust habe, mich irgendwann vor irgendeiner Amtsperson rechtfertigen zu müssen, weil irgendein verbotener Kommentar "durchgeflutscht" ist, gibt es schlichtweg die Möglichkeit erst gar nicht!

Das alles heisst nicht, dass ich keine Kritik ertragen kann oder keine Anfragen erhalten möchte. Man kann mich schliesslich per E-Mail erreichen! Wenn man mich also z.B. auf ein Tierschutz-Event aufmerksam machen möchte und mich dafür gewinnen will, mitzumachen, bin ich sehrwohl erreichbar und auch bereit! Wenn man Falschaussagen, Schreibfehler, oder was auch immer Falsches auf meiner Seite findet, bin ich für diese Kritik natürlich ebenfalls offen und dankbar.
Aber ich verweigere schlichtweg, dass Fremde eigenmächtig an meiner Seite herumfummeln können! "Hacken" kann ich natürlich leider nicht ausschliessen. Aber ich kann dafür sorgen, dass es eben nicht für Jeden, der eine Tastatur zur Verfügung hat, einfach ist, irgendwelche sinnfreien oder gar verbotenen Kommentare auf meiner Plattform zu veröffentlichen!
Konstruktive Kritik, Aufrufe zu Aktionen, Bekanntmachungen von Veranstaltungen, oder Ähnliches, was man vielleicht als "Leserbriefe" bezeichenen könnte, würde ich natürlich gern veröffentlichen, wenn mich Jemand darum per Mail bittet. Das ist keine Frage!

Ich hasse die heutige soziale Inkompetenz!

Früher hat man mal miteinander gesprochen. Ich kenne noch Zeiten, da war ein "Guten Morgen!" keine Beleidigung. Heute kommt es mir manchmal so vor, als ob ich was ganz Schlimmes sage, wenn ich jemanden freundlich grüße. Das ist aber nicht das Problem. Heutzutage wird nicht mehr gesprochen, es wird über Anwälte kommuniziert! Wenn ein Nachbar einmal im Jahr nach 22 Uhr zu laut feiert, wird nicht kurz gebimmelt. Nein, die Polizei wird gerufen! Oder der Vermieter wird über irgendeinen Kleinkram informiert, obwohl ein kurzes Wort von Mensch zu Mensch ein eventuelles Problem viel einfacher und schneller lösen würde.

Irgendwann wird die Menschheit das Sprechen verlernen, wenn ihr komischen Stubenhocker und Missgönner so weitermacht! Und ich fürchte, bis es soweit ist, vergeht nicht einmal mehr ein Jahrhundert! Sprechen wird nicht mehr nötig sein, denn Anwälte, Polizei und Vermieter erreicht man ja per E-mail, beim Bäcker kauft dann der Anwalt eines Kunden ein Brot mit einer einstweiligen Verfügung, statt der Kunde selbst mit "Guten Tag, ich hätte gern ein Brot, bitte!"... Na, das wird ja eine richtig lustige Welt!

Ich hasse Menschen, die nur an sich denken!

Kleiner Tipp für euch unangenehme Zeitgenossen: IHR KÖNNT OHNE ANDERE MENSCHEN NICHT ÜBERLEBEN!!!

Es sei denn, ihr seid wahrhaftig Eremiten irgendwo im Gestrüpp, fernab von jeglicher Zivilisation und ernährt euch von Raupen, Gebüschen und anderem Zeugs... dann kann das klappen! Aber alle anderen in unserer Zivilisation brauchen Zuwendung irgendeiner Art, und sei es nur eine nüchtern geschäftliche... Und davon abgesehen: etwas Freundlichkeit kann nicht schaden, ganz ehrlich! Euch wird nichts plötzlich abfallen, wenn ihr ausnahmsweise auch mal Mitgefühl oder ein Lächeln für einen Mitmenschen erübrigt! Versprochen!

P.S. Denkt mal daran, wie es ist, wenn ihr mal Hilfe braucht und dann keiner für euch Zeit hat...

Ich hasse Autofahrer, die sich allein auf der Strasse fühlen!

Sagt mal, Leute, ist es euch wirklich egal, was aus Anderen wird? Woher nehmt ihr die Stirn, mit dem Leben Anderer zu spielen? Kurven schneiden, Vorfahrt missachten, drängeln, die Spur nicht einhalten... das sind eure größten Hobbys, oder? Wieso kann ich das eigentlich alles beherrschen? Ich bin doch ne Frau, und die fahren kacke... Scheinbar hab ich es besser drauf, als ihr Kamikazis, die ihr dann auch noch jammert, wenn eure Karre im Eimer ist! "Heulheul... Dafür kann ich nichts, die Mittellinie hab ich nicht gesehen! Rechts vor Links hab ich noch nie gehört! Ich wollte doch nur abbiegen, gab es da etwa Gegenverkehr?"

UUUAAAH!!!! FAHRT VERNÜNFTIG, IHR VOLLNASEN! EUER FAHRSTIL MACHT EUCH NICHT COOL! IM GEGENTEIL!

Ich hasse es, wenn man MEINE Gedichte als Fremde ausgibt und veröffentlicht!

Leute, alles ist gegönnt! Ich freu mich, wenn euch meine Gedichte gefallen und ihr könnt damit auch so ziemlich machen, was ihr wollt (ausdrucken, an die Wand hängen, aufsagen, verlinken...). Aber beachtet bitte, dass das Urheberrecht in Deutschland ziemlich wasserdicht ist. Wenn ihr meine Gedichte also in anderen Medien (Webseiten, Foren, etc.) veröffentlicht, seid so fair und nennt mich als Autorin! Das gilt übrigens auch, wenn der Name des Tieres (z.B. Möhrchen oder Maya) im ansonsten gleichen Text ausgetauscht wird!

In meinen Gedichten steckt jede Menge Herzblut für (meine) Tiere, das ich gern mit anderen teile.

Ich hasse Leute, die Beulen und Macken in MEIN Auto ballern!

Ich habe nur dieses eine Auto! Und wenn das jemand kaputtmachen, oder zerkratzen, oder verbeulen darf, dann BIN ICH DAS!!! (Allenfalls noch das Wetter darf, wie sollte ich´s verhindern, sich austoben...)
Passt gefälligst mit dem Eigentum anderer Menschen auf!
Das gilt nicht nur im Bezug auf mein Auto, andere Autobesitzer sehen das ganz bestimmt genauso!

Ich hasse mein Sternzeichen!

Das ist mein Wassermann mit Aszendent Zwilling!
Iiiihh, zwei mal "Luftzeichen"!! Das kann ich kaum kontrollieren, so sehr ich mich auch bewusst darum bemühen will...
Nicht, dass dieser "Aberglaube", wenn man so will, mir als Ausrede dienen soll!

Himmel, Nein! Ich bin mir meines Verhaltens vollkommen bewusst! Das macht das Ganze ja gerade so schlimm!
Insbesondere bezogen auf neue Bekanntschaften (ja, ja...!):
Mache ich nichts, dann beachte ich "den Anderen" zu wenig!
Mache ich aber etwas, dann bedränge ich "den Anderen" zu heftig (übertrieben)!
Ein falsches Wort, und schon ist alles im Eimer ?
Aaaah! Wie war das doch gleich? Man sieht sich immer zweimal im Leben? Jeder verdient eine zweite Chance?
Ich glaub, sogar das würde ich nur wieder vermasseln!
Aber wie und wann soll man denn bitte sowas erklären?

Es ist nicht leicht.......
(Aber leicht wäre ja auch irgendwie langweilig, oder?)

zurück zu den Fellgesicht-Seiten